Kleidermotten bekämpfen

Effektive Mottenbekämpfung

Schlupfespe (stark vergrössert) © Reto Burri

Schlupfwespen gegen Kleidermotten

| 1 Kommentar

Kleidermotten mit Schlupfwespen bekämpfen? So eigenartig es sich auch anhören mag, Schlupfwespen sind der natürliche Feind der Motte. Es gibt Unterarten der Schlupfwespe welche sich auf die Vernichtung von Kleidermotten spezialisiert haben. Gegen Lebensmittelmotten gibt es diese ebenfalls.

Schlupfwespen kann man im Internet auf speziellen Webseiten wie beispielsweise auf schlupfwespen.org,  bestellen, geliefert bekommt man hier die Eier welche auf einer Papierkarte angebracht sind. In der Regel erfolgt die Lieferung aufgeteilt auf vier Einzellieferungen jeweils im Abstand von zwei Wochen. So kann man die Mottenplage über einen längeren Zeitraum gezielt bekämpfen.

Schlupfespe (stark vergrössert) © Reto Burri

Sobald die Schlupfwespen schlüpfen, machen Sie sich auf die Suche nach den Eiern der Kleidermotte. Durch ihren Legestachel injizieren sie ihre eigene Larve in das Ei der Motte. Die Larve der Schlupfwespe entwickelt sich im Ei der Motte und ernährt sich von eben diesem. Dadurch stirbt die Larve der Motte ab und eine neue Schlupfwespe entwickelt sich. NAch wenigen Tage begibt sich auch diese auf die Suche nach Motteneiern und der Kreislauf beginnt von vorn.

Schlupfwespen auf der Suche nach Motteneiern sind in etwa mit einer Katze auf Mäusejagd vergleichbar. Nach nur wenigen Wochen ist der Mottenbefall in der Regel gänzlich verschwunden. Mottenbekämpfung mit Schlupfwespen ist in unseren Augen die wohl effizienteste und vor allem schonendste Art der Mottenplage Herr zu werden.

Die Angst dass man nach der beendeten Mottenplage anstatt Kleidermotten nun das ganze Haus voller Schlupfwespen hat ist gänzlich unbegründet. Schlupfwespen leben nur wenige Tage, sobald die Kleidermotten vernichtet wurden, können sie keine weiteren Nachkommen mehr produzieren und sterben ebenfalls oder suchen sich einen Weg nach draussen.

Solange sie nicht gezielt in ihrer Wohnung nach den Schlupfwespen suchen, werden sie von den fleissigen Helfern keinerlei Notiz nehmen. Schlupfwespen sind inetwa so groß wie der Kopf einer Stecknadel und verstecken sich in der Regel vor dem Menschen.

Auch wenn der Name auf etwas anderes hindeutet, können Schlupfwespen nicht stechen und sind für den Menschen vollkommen ungefährlich. Gerade für Familien mit Kindern, Schwangere, Allergiker oder Asthmatiker eignet sich diese Methode der Mottenbekämpfung besonders da keinerlei Gifte oder chemische Mittel eingesetzt werden. Diese Methode ist die wohl schonendste und natürlichste auf dem Markt.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Die Kleidermotte | Kleidermotten bekämpfen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.